Das „Was?“ ist schnell gesagt: Ich bewörtere Websites und -seiten, Broschüren und Flyer, Newsletter, PR-Artikel, die Geschichte Ihres Unternehmens zum Firmenjubiläum …

 

Thematische Schwerpunkte

  • Wein: Anbau, Technik, Kultur, Historie … sowohl allgemein als auch länderspezifisch. Außerdem an dieser Stelle ein kleiner Hinweis auf meine Fachübersetzungen
  • Gesundheit, Naturheilkunde & Komplementärmedizin
  • Natur & Umweltschutz
  • Psychologie & Psychotherapie
  • Coaching, Kommunikation & Mitarbeiterführung

Falls Sie Ihre Branche nicht explizit aufgeführt sehen, sich jedoch für meine Arbeit interessieren: bitte einfach anfragen! Dann sehen wir weiter.

 

Ansprache

Hier wird´s spannend, schließlich macht das „Wie?“ meine Arbeit aus.

Worauf ich beim Texten grundlegend achte:

  • Im Fokus steht der Kundennutzen.
  • Persönlichkeit zeigen und sich differenzieren – als Einzelunternehmer/in und als KMU
  • Emotionale Ansprache schafft Vertrauen.
  • „Sprich die Sprache deines Kunden“: natürliche Tonalität, zielgruppengerechte und sich an der jeweiligen Wertewelt orientierende Kommunikation
  • Eine meiner Spezialitäten ist das Storytelling – weg von der nüchternen Beschreibung eines Produktes oder einer Dienstleistung hin zum Vermitteln dessen, was der Kunde damit erleben möchte.
  • ABER: Oft sind ja auch Sachtexte gefordert. Hierbei geht es um reine Informationsvermittlung. Doch auch solche Texte sollten gern gelesen werden! Daher: sachlich formuliert ja, aber ohne f…trocken zu sein. Keine ellenlangen Schachtelsätze, kein Fachwort-Feuerwerk. Klar.

 

Umfang

Wie nervig, wenn man auf einer Website wer weiß wie lange herumscrollen muss, bis endlich deutlich wird, worum es geht.

Epische Selbstdarstellungen begeistern ebenfalls niemanden (relevante persönliche Einblicke hingegen sind durchaus angebracht, aber das ist ja etwas anderes!).

Mein Motto: so viel Text wie nötig und so wenig wie möglich!